DVV Pokalfinale am 28.02.2021 in der SAP Arena Mannheim

Fakten | DVV-Pokalfinale

Die deutschen Volleyball-Fans dürfen sich schon heute auf das erste Highlight 2022 freuen. Nach nunmehr sechs erfolgreichen Jahren findet das traditionsreiche DVV-Pokalfinale am 06. März 2022 erneut in der SAP Arena in Mannheim statt. Der Deutsche Volleyball-Verband und die Volleyball Bundesliga wollen zusammen mit den Finalisten die Arena erneut für einen Tag in einen Volleyballtempel verwandeln.

Zuschauer: Die Premiere des DVV-Pokalfinals in der SAP Arena in Mannheim war gleichermaßen ein Rekordabend in Sachen Zuschauer. 12.000 Fans strömten am 28. Februar 2016 in die Arena und sorgten für eine Rekordkulisse. Der bisherige Rekord stammte aus dem Jahr 2006. 11.100 Zuschauer strömten am 19. März in das GERRY WEBER STADION in Halle/Westfalen, das bis 2015 das Finale beheimatete. 

Pokalsieger: Bis zum Jahr 1997 hatte der VfB Friedrichshafen keinen Titel gewinnen können. Dann übernahm Stelian Moculescu das Ruder am Bodensee und die titellose Zeit hatte ein Ende. Allein im Pokal triumphierte Friedrichshafen in der Folge 15-mal und ist damit Rekord-Pokalsieger. Das Frauen-Pendant ist der USC Münster, auch wenn der letzte Pokalsieg aus dem Jahr 2005 nunmehr über zehn Jahre zurückliegt. Der Verein aus Nordrhein-Westfalen holte den Pokal elfmal.

Europapokal: Der Sieg beim DVV-Pokal wird nicht nur mit einem hübschen Pokal für die hauseigene Vitrine versüßt, sondern auch mit der sicheren Europapokal-Teilnahme. Die Gewinner von Mannheim haben einen Platz im europäischen CEV-Cup sicher.

Pokale: Die Trophäen für die Frauen und Männer unterscheiden sich in der Farbe: perlhellgrau-rosé (Frauen), dunkelgrau-golden (Männer). Die DVV-Pokale sind 8,5 Kilogramm schwer und 61 Zentimeter hoch. Das Material: Aluminiumguss.

Jetzt Tickets sichern!
Volleyball live auf Sport1