Modus
DVV Pokalfinale am 04.03.2018 in der SAP Arena Mannheim
DVV-Pokalsieger 2020

Modus | DVV-Pokal

In Anbetracht der unsicheren Situation rund um die gesellschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie haben der Deutsche Volleyball-Verband (DVV) und die Volleyball Bundesliga (VBL) Anfang Mai 2020 eine Änderung der Spielordnung für den DVV-Pokal beschlossen. In der Saison 2020/21 werden nur die Mannschaften der 1. Bundesliga der Frauen und Männer am DVV-Pokal teilnehmen. Die Teilnahme von Teams unterhalb der 1. Bundesliga wird für eine Saison ausgesetzt. Zudem wird der Spielmodus für die Pokalhauptrunde angepasst.

Anstatt die Partien nach jeder Runde neu auszulosen, wird in einem Pokalbaum gespielt. Dabei sind der amtierende Pokalsieger sowie drei weitere Teams für das Viertelfinale gesetzt. Die verbleibenden Mannschaften ermitteln die vier weiteren Viertelfinalisten. Spielen weniger als zwölf Mannschaften in der 1. Bundesliga werden für die 1. Runde weitere Freilose ermittelt.

In einer einmaligen Auslosung vor Saisonbeginn werden die Erstrundenspiele sowie das Heimrecht für alle weiteren Runden ermittelt.

Das Team des VC Olympia Berlin, in dem die Junioren-Nationalmannschaften spielen, nimmt nicht am DVV-Pokal teil. Der TSV Unterhaching erhält durch die nachträgliche Lizenzerteilung kein automatisches Spielrecht für den DVV-Pokal.

Hand Zeigefinger
Einklatschen