DVV Pokalfinale am 04.03.2018 in der SAP Arena Mannheim
Titelverteidiger DVV-Pokal 2017
DVV Pokalfinale
Pokalfinale Haende

DVV-Pokalfinale: Spielplan, Free-TV und Ticketverkauf 

Pokal | News

Die #MissionMannheim rückt für die vier Pokalfinalisten vom VC Wiesbaden, Dresdner SC, Volleyball Bisons Bühl und dem VfB Friedrichshafen immer näher. Die Ansetzungen für den Finaltag am Sonntag, den 4. März 2018 in der Mannheimer SAP Arena steht nun fest. Auch bezüglich der TV-Übertragung und Ticketverkäufe gibt es Positives zu vermelden.


#MissionMannheim: Am 4. März 2018 steht in der SAP Arena das DVV-Pokalfinale auf dem Programm (Foto: Conny Kurth, kurth-media.de)

Männer eröffnen – Frauen live bei SPORT1

Eine Neuerung sieht der Spielplan in dieser Saison vor. Denn erstmalig eröffnen die Männer den Finaltag. Ab 13:45 Uhr stehen sich Cup-Verteidiger VfB Friedrichshafen und die Volleyball Bisons Bühl gegenüber. Um 16:30 Uhr kommt es bei den Frauen zum Aufeinandertreffen zwischen dem VC Wiesbaden und dem Dresdner SC. Sport1 wird das Frauenfinale live im Free-TV zeigen.

12:00 Uhr: Einlass in die SAP Arena
13:45 Uhr: Finale Männer – VfB Friedrichshafen vs. Volleyball Bisons Bühl
16:30 Uhr: Finale Frauen – VC Wiesbaden vs. Dresdner SC

Gut 5.000 Tickets abgesetzt ++ Bühl und Wiesbaden wollen mit je 1.000 Fans kommen

Anfang Januar sind für das Finale in der SAP Arena gut 5.000 Tickets verkauft. Bühl, Dresden und Wiesbaden bieten ihren Anhängern bereits Fanpakete für das Endspiel an. Auch der VfB Friedrichshafen wird ein Fan-Angebot zeitnah veröffentlichen. Die Volleyball Bisons Bühl wollen die 1000er Fanmarke, die sie bei ihrer letzten Finalteilnahme im Jahr 2016 erreichten, überbieten. Der VC Wiesbaden will ebenfalls viele Anhänger mit nach Mannheim bringen: „Wir wollen mit 1.000 Fans dabei sein“, heißt es auf der Vereinshomepage. Die Hessinnen träumen nach dem überraschenden 3:1-Halbfinalerfolg bei Cup-Verteidiger Allianz MTV Stuttgart vom Pokalsieg in Mannheim.

Die Vereinspakete der Finalteilnehmer:

Bisons Bühl und VC Wiesbaden als Außenseiter

Allerdings erwartet die Mannschaft von Dirk Groß im Endspiel der aktuelle Tabellenführer der Volleyball Bundesliga der Frauen vom Dresdner SC. Das Ligaduell gewann der DSC nach verlorenem ersten Satz in Wiesbaden noch mit 3:1. Pokalduelle haben aber bekanntlich eigene Gesetze. Darauf hoffen auch Volleyball Bisons Bühl, die es ebenfalls mit dem Primus der Volleyball Bundesliga zu tun bekommen. Der Gegner vom VfB Friedrichshafen steht aktuell ohne Punktverlust an der Ligaspitze und geht als Titelverteidiger sowie Favorit in das Endspiel. Die Bisons verloren das Ligaduell am Bodensee Anfang November deutlich (0:3).

Eintrittskarten (ab 15 Euro) für das DVV-Pokalfinale, das gemeinsam von der Volleyball Bundesliga und vom Deutschen Volleyball-Verband ausgetragen wird, sind über www.ticketmaster.de (Ticket-Hotline 01806-999 0000*), ADticket (Ticket-Hotline 0180 6050400*) und über www.saparena.de (Ticket-Hotline 0621-18190333) erhältlich.

* (0,20 EUR/Verbindung aus dt. Festnetz / max. 0,60 EUR/Verbindung aus dt. Mobilfunknetz)

veröffentlicht am Montag, 8. Januar 2018 um 19:57; erstellt von Hofmann, André
letzte Änderung: 08.01.18 20:00
Jetzt Tickets sichern!
Hand Zeigefinger
Einklatschen