DVV Pokalfinale am 04.03.2018 in der SAP Arena Mannheim
Titelverteidiger DVV-Pokal 2017
DVV Pokalfinale
Pokalfinale Haende

#MissionMannheim: Heidelberger TV – Partnerverein des Pokalfinals

VBL | Pressemitteilungen

Egal ob als freundliche Einweiser vor der SAPArena oder als Ballholer am Spielfeldrand. Am Tag des DVV-Pokalfinals wird man sie überall sehen, die fleißigen Helfer des Heidelberger TV. Mit 80 Ehrenamtlichen kommt der Verein, der seit 2016 der offizielle Partnerverein des Events ist, jedes Jahr nach Mannheim.

Die Volunteers des Heidelberger TV sind auch dieses Jahr wieder beim DVV-Pokalfinale (Foto: Sebastian Wells)

Über 200 aktive Mitglieder in mehr als 20 Jugend- und Erwachsenenmannschaften machen den Heidelberger TV zu einer der größten Volleyballanlaufstellen der Region. Doch der eigene Spielbetrieb ist den Verantwortlichen nicht genug. Seit gut 15 Jahren engagiert sich der Verein aus Leidenschaft auch im überregionalen Volleyball und richtet deshalb seit Jahren auch immer wieder selbst größere Volleyball-Events aus. Im Jahr 2019 werden die Mitglieder des Heidelberger TV, neben der ehrenamtlichen Unterstützung des Pokalfinals in Mannheim, auch die  Deutschen Meisterschaft der männlichen U14 sowie die Baden-Württembergischen Beachvolleyball-Meisterschaften ausrichten.

„Uns war klar, dass so viel Einsatz nicht als One-man-show funktioniert“, erklärt Vereinsvertreter Christian Urbanek. Ein Planungskreis von fünf bis sechs Leuten kümmert sich bei jedem Event allerdings nicht nur um den reibungslosen Ablauf, sondern auch um die Betreuung der Ehrenamtlichen. Denn obwohl die Liebe zum Volleyball die treibende Kraft im Engagement eines jeden einzelnen Helfers ist, kann auch diese nicht immer durch so viele Veranstaltungen tragen. Für das Volleyballevent des Jahres bedarf es allerdings auch im vierten Jahr keiner besonderen Motivation in den Reihen des Partnervereins.

Beim Pokalfinale helfen die Heidelberger unter anderem beim Aufbau des Feldes, verteilen Klatschpappen, verkaufen Eventhefte, fungieren als Einweiser, Ballholer, Courtmanager oder wenn nötig sogar als Maskottchen: „Wir müssen immer wieder auf aktuelle Problemchen schnell reagieren“, schmunzelt Urbanek.
Jedoch sind auch nicht alle Jobs beliebt. Wer im Außenbereich der Arena arbeitet, kann die Spiele nicht live mitverfolgen. Aber auch hier finden sich immer wieder Helfer, die mit Herz und Leidenschaft das Event begleiten.

Wie so oft im Ehrenamt, liegt die Entschädigung für den Einsatz in den kleinen und besonderen Momenten. Eine dieser Szenen, an die sich Christian Urbanek immer wieder gerne erinnert, zeigt Vital Heynen, wie er vor dem Endspiel mit den Ballholern des Vereins spielt. Insgesamt gibt es für den Vereinsvertreter auf die Frage, warum sich der Heidelberger TV immer wieder engagiert, nur eine Antwort: „Na, weil wir Volleyball lieben!“

Das DVV-Pokalfinale am 24.02.2019 im Überblick
13:30 Uhr: SVG Lüneburg vs. VfB Friedrichshafen
16:15 Uhr: SSC Palmberg Schwerin vs. Alllianz MTV Stuttgart

 

Tickets

Eintrittskarten (ab 15 Euro) für das DVV-Pokalfinale am 24. Februar 2019 in der SAP Arena, das gemeinsam von der Volleyball Bundesliga und vom Deutschen Volleyball-Verband veranstaltet wird, sind über www.ticketmaster.de (Ticket-Hotline 01806-999 0000*), ADticket (Ticket-Hotline 0180 6050400*) und über www.saparena.de (Ticket-Hotline 0621-18190333) erhältlich.

* (0,20 EUR/Verbindung aus dt. Festnetz / max. 0,60 EUR/Verbindung aus dt. Mobilfunknetz)

veröffentlicht am Freitag, 1. Februar 2019 um 16:05; erstellt von Damerau, Linda
letzte Änderung: 05.02.19 08:17
Hand Zeigefinger
Einklatschen